kann Jeder und Jede. Das ist keine Kunst.

In schwer überschaubaren Zeiten

sollte man aber einen klaren Kopf bewahren und die Spreu vom Weizen unterscheiden.

Führen DIE Russen, sprich, das russische Volk, Krieg gegen DIE Ukraine ? Nein. Es ist die russische Regierung. Die Russen sind teils dafür, weil sie Putin gut und richtig finden, teils dagegen, weil sie gegen Putin und oder einfach gegen Kriegführung sind.

Genau dies gilt auch für die Russen, die schon mehr oder weniger lang in Deutschland leben. Viele hier sogar geboren sind.

Führen DIE Deutschen als Bündnispartner der Nato mittelbar einen Krieg gegen DIE Russen ? Nein. Es ist die Deutsche Regierung. Die Deutschen selbst sind teils dafür, weil sie die rot-grün-gelbe Regierung gut finden, teils dagegen, aus den verschiedensten Gründen, die ich jetzt hier nicht aufzählen will.

Fest steht für mich,

dass sowohl hier wie dort das gemeine Volk von Kriegen aller Art die Schnauze voll hat und für Frieden ist.

Die meisten Russen, die in Deutschland leben, sind hier, weil es ihnen hier besser gefällt als in Russland. Sie sprechen fasst alle fließend Deutsch und haben sich ohne fremde Hilfe von selbst integriert. Sie sind fleißig und redlich und liegen uns Deutschen nicht mit endlosen Ansprüchen auf der Tasche.

Am liebsten sind mir, weil ich ein Mann bin, natürlich die russischen Frauen. Will jetzt nicht ins Detail gehen, sonst wird die Konkurrenz zu groß.

Aber auch mit russischen Männern war ich oft und gut befreundet und bin nun äusserst befremdet, ja, geradezu erzürnt, dass nun plötzlich meine deutschen Brüder und Schwestern etwas gegen sie haben. Sie schneiden, meiden, oder hassen gar.

Seid ihr denn von allen guten Geistern verlassen? Habt ihr noch alle Tassen im Schrank? –

Nein, ich rufe hier nicht zur Solidarität mit den hier lebenden Russen auf. Dieses ganze Solidaritätsgedöns geht mir auf die Nerven. Ich bitte nur: Heult nicht mit den Wölfen.

Schaltet einfach nur das Gehirn ein. Und den Fernseher aus.

Oder umgekehrt.

Danke !

Hartmut Amann, der dies schreibt, ist 80 Jahre alt, in Freiburg-Herdern geboren und aufgewachsen, früher Heizungsingenieur gewesen, heute Rikschafahrer geworden. Fit wie ein Turnschuh, nimmt aber trotzdem nicht am Krieg gegen Rußland teil. Hat Wichtigeres und Besseres zu tun.  Z.B. Rikscha fahren. Eine Minute gefahren werden kostet nur 50 Cent. Zum einkaufen, oder einfach so, zum Vergnügen. Bin jederzeit bereit.

Kann auch singen (z.B. Una furtiva lagrima. Stenka Rasin. O sole mio. Junge komm bald wieder. Abendglocken. Wenn Teenager träumen. Kein Schwein ruft mich an. U.v.m.) und Mundharmonika spielen. Und Vorlesen. Z.B. aus dem Roman von Arto Paasilinna: DER WUNDERBARE MASSENSELBSTMORD.* Da bleibt kein Auge trocken.

Oder aus eigenen VERZETTELTEN WERKEN. Bei Ihnen Zuhause oder bei mir, im 4. Stock. Fahrstuhl i.H.

Mein Privat-Cafe** hat den Namen: BESTE AUSSICHTEN –

und es führt manchmal zu extrem SCHÖNEN EINSICHTEN.

HALLELUJA !

IEA

*keine Sorge, es wird keineswegs darin zum Massenselbstmord aufgerufen. Ganz im Gegenteil. Das ganze ist zum Brüllen komisch.

**nur für FreundInnen und die es gern werden wollen.

 

Antonio B.

Bild: pixabay InspiredImages Wölfe Wolf Heulen