von Jan Ackermeier

Am 28. Oktober 1919 beschließt der US-Kongreß entgegen dem Veto von Präsident Woodrow Wilson den Volstead Act, der die Prohibition in den Vereinigten Staaten gesetzlich verfestigt.

Die Prohibition in den Vereinigten Staaten war das landesweite Verbot der Herstellung, des Transports und des Verkaufs von Alkohol durch den 18. Zusatzartikel zur Verfassung der Vereinigten Staaten von 1920 bis 1933. Unter dem erheblichen Druck der Enthaltungsbewegung schlug der Senat der Vereinigten Staaten den 18. Zusatzartikel am 18. Dezember 1917 vor. Nachdem er von 36 Staaten angenommen worden war, wurde er am 16. Januar 1919 ratifiziert und trat ein Jahr später in Kraft. Einige Staaten hatten bereits zuvor Prohibitionen durchgesetzt.

Der Volstead Act, der verbreitete Name für den National Prohibition Act, benannt nach Andrew Volstead, der als Vorsitzender des Justizausschusses des Repräsentantenhauses maßgeblich für das Gesetz verantwortlich war, wurde aber wenig getan, um das Gesetz durchzusetzen. Die illegale Produktion und Verbreitung von Alkohol breitete sich rasch aus, und die Regierung hatte nicht die Mittel und den Willen, jede Grenze, jeden Fluß oder See und jedes Speakeasy (englisch „Flüsterkneipe“) in Amerika zu überwachen. Allein in New York City stieg die Anzahl dieser Flüsterkneipen von 1922 bis 1927 von rund 5.000 auf 30.000.
Die Prohibition wurde während der Großen Depression zunehmend unpopulär, insbesondere in großen Städten. Am 23. März 1933 unterzeichnete Präsident Franklin D. Roosevelt ein als Cullen-Harrison Act bekannt gewordenes Gesetz, um den Volstead Act aufzuheben und Herstellung und Verkauf bestimmter alkoholischer Getränke zu erlauben. Am 5. Dezember 1933 hob die Unterzeichnung des 21. Verfassungszusatzes den 18. Zusatzartikel auf.
Seit durch den 21. Zusatzartikel der US-Verfassung die Prohibition aufgehoben wurde, ist die Regelung bezüglich Alkohol den Bundesstaaten oder jeweiligen Countys überlassen. Je nachdem, wie rigoros der Verkauf von Alkohol reglementiert wird, werden heute „trockene“, „halbtrockene“ und „nasse“ Counties (Dry, Semi-Dry und Wet) unterschieden.

Bildquelle: Beseitigung von Schnaps während der Prohibition, etwa 1926. Urheber unbekannt.