von m_

Bevor in diesem Beitrag ein Gesamtbild des US-Chefimmunologen Fauci und seines Lebens“werkes“ gezeichnet werden soll, müssen wir zunächst einen Blick auf das deutsche Nachrichtenorgan tagesschau.de werfen.

Die unvernünftigen Zeiten der Tagesschau

Die Tagesschau tituliert heute nach dem gestrigen Rücktritt Faucis: US-Immunologe Fauci. Amerikas Stimme der Vernunft tritt ab. Dem naiven Leser wird nach dieser Überschrift wahrscheinlich mulmig, denn was könnte es Besseres geben als die „Stimme der Vernunft”.

Als Ursache für seinen Abgang wird das hohe Alter Faucis genannt – 81 Jahre ist er alt, der medizinische Top-Berater des Präsidenten und Chef des Nationalen Instituts für Allergie und Infektionskrankheiten (NIAID). 40 Jahre lang hat er das Institut geleitet. – Fast ist man da gerührt.

Danach erfährt man, dass der arme Mann von Trump mehrfach „bedroht“ worden sei: Trump wollte ihn feuern. Und dass er auch allgemein Morddrohungen am Hals gehabt habe. Na so was aber auch. Der große „Phil“anthrop scheint offensichtlich nicht überall besonders beliebt gewesen zu sein.

Seit 1968 am National Institute of Allergy and Infections Deseases tätig

Doch zunächst einmal der Reihe nach. Seit 1968 ist Dr. Fauci am National Institute of Allergy and Infections Deseases (NIAID) tätig gewesen. Er wurde in den frühen 1980er Jahren durch seine AIDS-Forschung bekannt und entwickelte Therapien gegen verschiedene Autoimmunerkrankungen. Als Mitherausgeber eines medizinischen Standardwerkes wurde Fauci Berater aller US-Präsidenten seit Reagan.

Freiheit der Forschung um jeden Preis?

Gewiss gehört zu jeder Forschung die Freiheit der Forschung. Bei aller Freiheit kennt Forschung aber immer auch ethische Standards, zum Beispiel unnötige Schmerzzufügungen zu meiden. Dr. Fauci hat für seine Forschung offensichtlich andere “ethische” Standards gesetzt.

BeagleGate: Robert F. Kennedy deckt auf

Hierzu veröffentlichte am 25. Oktober letzten Jahres Robert F. Kennedy, der Sohn des ermordeten US-Präsidenten John F. Kennedy, einen Artikel zum Thema BeagleGate, dessen enthüllende Inhalte an dieser Stelle ausführlich wiedergegeben werden:

#BeagleGate geriet am Wochenende in die Schlagzeilen, nachdem das White Coat Waste Project, die gemeinnützige Organisation, die als erste darauf hinwies, dass das umstrittene Wuhan Institute of Virology von US-Steuergeldern finanziert wird, Experimente an 44 Beagle-Welpen in einem Labor in Tunesien, Nordafrika, aufgedeckt hatte. Zur Durchführung der Experimente entfernten die Forscher die Stimmbänder der Hunde, angeblich, damit die Wissenschaftler ohne unaufhörliches Bellen arbeiten konnten. (…)

1965 trat mein Vater die Tür der Willowbrook State School auf Staten Island ein, wo Pharmaunternehmen grausame und oft tödliche Impfstoffversuche an eingekerkerten Kindern durchführten.

Robert Kennedy erklärte Willowbrook zu einer „Schlangengrube“ und setzte sich für ein Gesetz ein, um die Einrichtung zu schließen und die Ausbeutung von Kindern zu beenden. (…)

Welcher finstere Charakterfehler von Anthony Fauci ermöglichte es ihm, die Gräueltaten im Incarnation Children’s Center zu beaufsichtigen – und dann zu vertuschen? (…)

Dokumente, die das White Coat Waste Projekt im Rahmen des Informationsfreiheitsgesetzes im Januar 2021 erhalten hat, zeigen, dass Dr. Fauci im Jahr 2020 einen NIAID-Zuschuss in Höhe von 424.000 Dollar für Experimente genehmigte, bei denen Hunde von Fliegen zu Tode gebissen wurden.

Die Insekten trugen einen krankheitsübertragenden Parasiten, der den Menschen befallen kann. Die Forscher befestigten Kapseln mit infizierten Fliegen auf der bloßen Haut von achtundzwanzig gesunden Beagle-Welpen und ließen sie 196 Tage lang qualvoll leiden, bevor sie eingeschläfert wurden. Das NIAID räumte ein, dass es auch andere Tiere, darunter Mäuse, mongolische Wüstenrennmäuse und Rhesusaffen, ähnlichen Experimenten unterzogen hat.

Im selben Jahr stellte Dr. Faucis Behörde Wissenschaftlern der Universität Pittsburgh 400.000 Dollar zur Verfügung, um die Kopfhaut von abgetriebenen Föten auf lebende Mäuse und Ratten zu verpflanzen. Das NIAID wollte Ratten- und Maus-„Modelle“ entwickeln, bei denen „fötale Haut in voller Dicke“ verwendet wurde, um „eine Plattform für die Untersuchung menschlicher Hautinfektionen zu schaffen“.

Dr. Faucis Handlanger und vermeintlicher Chef, Francis Collins – der sich selbst als frommer Katholik darstellt – hat für dieses bösartige Projekt 1,1 Millionen Dollar als zusätzlichen Anreiz von den NIH zugeschossen.

Beförderung durch Präsident Biden

BeagleGate erschütterte den Nimbus Faucis. Dennoch blieb Dr. Fauci weiterhin der oberste Gesundheitsberater des US-Präsidenten. Präsident Joe Biden beförderte ihn sogar nach BeagleGate noch zum Chief Medical Advisor to the President und hielt damit seine schützende Hand über ihn.

Enthüllungen im Mai 2022

Seit Mai 2022 wurden in den USA immer mehr Verflechtungen Faucis mit China und Lügen aufgedeckt, die schließlich zum gestrigen Rücktritt des Impfpropagandisten führten.

@LIONMediaTelegram erstellte bereits am 5. Juni 2022 ein hochinteressantes Video mit dem Titel: Game Over: Faucis Emails beweisen Jahrhundert-Verbrechen. Man erfährt hierin sehr viel darüber, wie Dr. Fauci von Anfang an alles tat, um den Anschein eines natürlichen Ursprungs des Corona-Virus zu unterstreichen.

Im Folgenden sei eine Zusammenfassung des LIONMedia-Videos wiedergegeben.

China profitierte von der “Pandemie” mit einem Wirtschaftswachstum von 5%

Das Coronavirus hat die Weltwirtschaft verändert. Während die anderen Staaten massive wirtschaftliche Einbrüche verzeichnen, erfuhr China ein Wirtschaftswachstum von 5%!

Das offizielle Narrativ lautete immer: Das Coronavirus sei auf natürliche Art und Weise von einer Fledermaus auf Menschen übertragen worden.

Rückblende ins Jahr 2018

An dieser Stelle ist es notwendig, eine kleine Rückblende in das Jahr 2018 zu machen: Trump war etwa 1,5 Jahre im Amt, als ein Handelskrieg mit China begann. Im Sommer 2018 kamen plötzlich Schlagzeilen auf, die besagten, dass im Wuhan Institute of Biologie in China gefährliche Coronavirusexperimente getätigt würden. Es handele sich dabei um Gain-of-function-Studien, bei der Viren gezielt tödlicher und ansteckender gemacht werden, um sie z.B. als Biowaffen einzusetzen.

Eine dubiose Überweisung des US-Gesundheitsministeriums nach Wuhan

Trotz der Biowaffenforschung überwies das US-Gesundheitsministerium unter Obama mehrere Mio. US-Dollar an das Wuhan-Institut. Und zwar wurde diese Überweisung durch das National Institute of Allergy and Infections Diseases veranlasst, dessen Vorsitzender seit 1984 der Virologe Anthony Fauci ist.

Medien machen Politik – so auch im Falle des US-Chefvirologen

Vom Helden zum Maulhelden

Seit Beginn der Pandemie 2020 wurde Dr. Fauci als die Kompetenz in Sachen Coronavirus zum Helden stilisiert.

Mitte Mai nun wendete sich das Blatt. Der republikanische Senator Random Paul brachte alle Dokumente zu Faucis genehmigten Zahlungen an das Wuhan Labor mit zur Senatsanhörung. Erwartungsgemäß bezeichnete Fauci das als kompletten Irrsinn und bestritt die Zahlungen an das Labor.

Geheimdienste decken auf

Die Faktenlage verdichtete sich, als kurz danach US-Geheimdienste und der Britische Geheimdienst einen Bericht veröffentlichten, aus dem hervorgeht, dass mehrere Mitarbeiter des Wuhanlabors im November 2019 bei einem Laborunfall derart schwer erkrankt sind, dass sie ins Krankenhaus eingeliefert werden mussten.

Fauci kommt aus den Verstrickungen nicht mehr heraus

Dieser Bericht traf Fauci völlig unerwartet und er machte eine 180-Grad-Kehrtwende, indem er der Labortheorie durchaus einen möglichen Wahrheitsgehalt einräumte. Und der ebenfalls massiv unter Druck stehende Präsident Biden ordnete anschließend neue Ermittlungen bezüglich der Labortheorie an.

China reagierte darauf sehr aggressiv und drohte mit einem nuklearen Krieg. Daraufhin nahm Fauci China! in Schutz, indem er sagte, dass China sicherlich bereit sei, den Virusursprung zu klären und die USA sich vor Anschuldigungen gegenüber China hüten sollten.

Doch Fauci kam aus seiner brenzligen Situation nicht mehr heraus.

Vielsagende Emails werden ihm zum Verhängnis

Nun wurden Faucis Emails publik, die zahlreiche seiner Lügen offenbarten:

  • Er empfahl einerseits den Bürgern, zwei Masken übereinander zu ziehen. Andererseits schrieb Fauci einer Mitarbeiterin, dass er ihr die Maske nicht empfehle, da das Virus zu klein sei.
  • Big Tech-Boss Marc Zuckerberg bot ihm in einer Email an, dass er mit seinen Unternehmen gerne bereit sei, Faucis Standpunkte zu verbreiten.
  • Dr. Fauci pflegte ein freundschaftliches Verhältnis zum Direktor der chinesischen Gesundheitsbehörde und sicherte ihm eine enge Zusammenarbeit zu.
  • Bereits im Januar 2022 bezweifelten einige Forscher in einer Email an Fauci die Biologische-Ursprungstheorie. Sie schrieben, dass das Coronavirus unter dem Mikroskop wie ein künstliches Virus aussehe.

Fragen über Fragen

Warum also vertrat Fauci mit einer solchen Vehemenz die Biologische-Ursprungstheorie des Coronavirus? Vielleicht weil er selbst Entwickler dieser Biowaffe war und sie mit US-Steuergeldern mitfinanziert hat?

Interessanterweise hatte Fauci während Trumps Präsidentschaft davor gewarnt, dass es während der Trump-Präsidentschaftszeit eine überraschende Pandemie geben werde. Woher er nur dieses prophetische Wissen hatte?

Die Ratten verlassen das sinkende Schiff

Nicht nur Emails offenbarten die Zusammenhänge. Enge Mitarbeiter Faucis versuchten alsbald das sinkende Schiff zu verlassen:

  • Ein chinesischer Überläufer bestätigte im Zeugenschutzprogramm die Labortheorie aus erster Hand.
  • Der Direktor des National Institute of Health, Dr. Francis Collins, Faucis Chef, hat zugegeben, dass die ihm unterstellte Behörde NRA das Wuhanlabor finanziert hat und keinerlei Kontrolle darüber hatte, was die chinesischen Forscher mit dem Geld taten.
  • Der Koordinator der nationalen Teststrategie, Adm. Brett Giroir, unterstellte Fauci in den Nachrichtenmedien Lügen bezüglich der Labortheorie.
  • Sogar der Konzern Amazon hat Faucis bald erscheinendes Buch, in dem er ausgerechnet über die “Wahrheit” schreiben wollte, aus dem Programm genommen.

Man kommt nach all diesen Enthüllungen unweigerlich zum Fazit: der „Verschwörungstheoretiker“ Trump hatte mit seiner Labortheorie Recht. Trump fordert daher von China eine Wiedergutmachung von 10 Mio. US-Dollar an die ganze Welt für die angerichtete Zerstörung und den Tod vieler.

Wann ist Deutschland dran mit der Aufarbeitung seiner jüngsten Verbrechen?

Auch in Deutschland wird es bald eine juristische Offensive durch ein Anwälteteam um Dr. Reiner Füllmich geben. Sie klagen den Chefvirologen Dr. Christian Drosten, den Entwickler des PCR-Tests, vieler Lügen an.

Sie schreiben, dass die Nürnberger Prozesse 2.0 auf dem Programm stehen würden, denn die von Drosten propagierten Maßnahmen (Tests, Lockdowns und Impfungen) rund um die Coronavirus-„Pandemie“ seien zum größten weltweiten Verbrechen gegen die Menschlichkeit seit Kriegsende geworden.

 

Beitragsbild: eine Verfremdung des Freiburger Standard der Bildquelle Anthony S. Fauci, M.D., NIAID Director (26511521050).jpg auf https://commons.wikimedia.org/w/index.php?search=Fauci&title=Special%3AMediaSearch, Lizenz: https://creativecommons.org/licenses/by/2.0/ (CC BY 2.0), Autor: NIAID, am 30. Dezember 2003.